Allgemein / Office / Quotes / Stildiktat/Behave

If you are an apple, never try to be a banana

Posted on / by GlossyTimes

Resumé after 18 days: how it feels to be a blogger…

To be honest, it feels like being on a cocktail and having small talk all day long. After you shut down the computer you feel like going home and you fall asleep with the impressions of your blog: what you wrote, what comments you received, what emails, how many people liked you on Bloglovin etc. You measure your success by the number of visitors you had.

Being very new to all this, I have the impression that very very few made it, like Chiara from Blonde Salad.  Check the video and the Photoshoot for Lifestylemirror.com. She started as a student with a very simple wardrobe and now has 750,000 followers a month. Sevenhundredfiftythousand. Yes Sir.

Her concept is easy: posting a pic of her outfit every day, which seems to work. Hundreds of little bloggers like me make a comment how pretty she looks and add a link to the post, so somebody might land on their blogs as well. It is like picking up the crumbs, it seems. Not one single negative comment is to be found on her blog (Maybe she deletes them ;-). Of course, because you get what you expect: pics of a very pretty girl, looking good in nice fashion.

Everybody can open an account within minutes and get the party started. Everybody.

But what makes a blog work? I think being authentic, having something to say, having an opinion, trying something new and being brave.

But most importantly, being really passionate about it and devote a lot of love and energy to it. Like my dear friend Anna, who has a huge audience and has one of the most popular blogs in the German speaking countries. She is absolutely authentic and that is what people love about her. But besides that, she has a very strong and consistent concept and that is what I really respect about her. I hope I will not lose track on my path.

Generally in life, it is about being good in something and playing your strengths. If you are an apple, never try to be a banana, because you will always be a second rate banana. Wise words I read on a wall in Knightsbridge. But sometimes I still try to fit in where I do not belong: in my Lanvin silk skirt I bought in London four years ago, when I still was a size Zero. There is still hope that my tailor can squeeze my apple ass in the banana skirt one day 😉

Stay elegant,

B.

14 Comments

    How it NOW feels like to be a blogger « GLOSSYTIMES
  • Franzi
    13. October 2012

    Ich habe auch schon lange überlegt, ob ich einen Blog starten soll. Aber letztendlich muss man viel Zeit investieren und ich weiß nicht, ob ich die immer habe. Also lese ich einfach, das macht ja auch Spaß! Dein Blog ist immer sehr interessant, da lese ich gerne!

    Reply
  • Jasmin
    21. September 2012

    Hallo Beatrice,

    ich finde es sehr spannend deine Ansichten zu lesen, mach weiter so. Es ist sehr viel persönlicher als sich nur Bilder anzuschauen, da man sich eine Vorstellung davon machen kann wie die Person hinter dem Blog denkt, was sie mag etc. Darum lese ich auch gerne awomanalifeablog.blogspot.de. Stina mixt fashion und ihre Gedanken und das macht einen Blog wirklich authentisch. Wie sich dein Blog entwickeln wird wird die Zeit zeigen. Ich stehe auch gerade in den Startlöchern für einen eigenen Blog, werde mich dort auf fashion spezialisieren, aber wer weiß…

    Ich wünsche dir noch viel Erfolg mit deinem Blog und lese ihn schon jetzt sehr gerne.
    LG
    J.

    Reply
    • GlossyTimes
      21. September 2012

      Liebe Jasmin, tausend Dank für dein Feedback…hast du schon eine URL?

      Reply
  • GlossyTimes
    19. September 2012

    @ DK, I don’t like Chiaras style neither. But I REALLY like Olivia Palermo 🙂

    Reply
  • GlossyTimes
    19. September 2012

    Salut Paula!
    Also bezüglich Mangoblütes Essverhalten bin ich leider nicht so gut informiert, allerdings bin ich ebenfalls nicht stringent: Ich esse sagenhaft viele Süssigkeiten und genauso gesunde Sache. Man könnte aufgrund meiner Posts weiss ich was schließen, aber ich habe bereits bei meinem “Outfit in Cannes” Beitrag Bilder von mir gepostet und mehr werden folgen. Es ist keine Size 0 mehr, aber eine solide 36/38, was für mich ok ist. Ich weiß nicht ob meine Leser mich nach meinem Essverhalten beurteilen, ich hoffe nicht. Wäre mir mein Aussehen wichtig, würde ich jeden Tag nur ein Bild von mir posten, mit den Sachen die ich trage. Die sind ja ganz anständig und durchaus herzeigbar.

    Ich bleibe deshalb “anonym” ( nicht wirklich, siehe oben) weil ich für eine Qualitäts-Zeitung schreibe und nicht möchte, dass möglicher Unsinn den ich hier vielleicht verzettle womöglich auf das Blatt negative Rückschlüsse ziehen lässt.

    Ausserdem möchte ich auch einen Teil meiner Privatsphäre schützen, weil Wien bekanntlich ein Dorf ist.

    Mein Ziel mit dem Blog ist ja nicht einen Pop-Status zu erreichen, sondern möglichst viele Leute zu unterhalten. Ich bin sehr demütig und dankbar für alles was Gott mir auf meinen Lebensweg mitgegeben hat und umso mehr freue ich mich, wenn es Menschen gibt, sie sich für meine Ansichten interessieren. Welche Richtung das einschlagen wird, keine Ahnung. Ich werde bald mit meiner eigenen Wardrobe-Story anfangen, weil es offensichtlich ein Bedürfnis gibt, mich als Person in meinem Umfeld zu sehen. Also auf bald!

    Reply
  • dk
    19. September 2012

    Yes, the bloggers do get “naked” on the internet. However I am oftly stunned by how some people forget their first 7 years behind the anonymity of a computer screen and make some very inapropriate comments. But I guess that just speaks volumes about their personalities.

    And about Chiara, her famousness does not sit well with me just because, in my eyes, there are bloggers much more deserving of it, with a real fashion esthetique, that do not look like they copied some magazine spread or some lookbook.

    But enough about her =)
    I will try to find “Die Presse” here and if I can’t, I will get back to you 😉

    Reply
  • GlossyTimes
    19. September 2012

    Oh thank you dk for your comments. I am always very happy to read them…its my moral support! I am really thankful for annas support. A lot of people landed on my page (thousands!!!) but just a fraction stayed. Now I have between 500-1000…..

    Well the mean comments are something you have to learn to deal with I guess, as I saw a great quote “everybody gets naked in the internet”. Totally different dynamics than in real life.

    About chiara, I guess she doesnt need her law school anymore, she will probably do something on her own, buy a mba afterwards somewhere and thats it. She is using her moment, which is fine. I would do the same I gues, but already past my university, so…
    and of course a german education is MUCH harder than Italian ….people had told me, but proof me I am wrong 🙂

    I want to post more pics from oct. on. But at the moment I don´t have too much time as I have to finish the magazine “luxury living” . i don’t know if you can get it in germany but I can send you a copy once it is out (just send me your name and address). So I can add also my regular magazine where I maintain a weekly page. It comes with the daily newspaper “Die Presse”.

    And please keep it english, as I have a lot of international readers and I would like them to understand the comments as well! But at the same time I have A LOT of germans. So I was thinking of adding german again….

    THANK YOU for your support, I highly appreciate it!

    Reply
  • dk
    18. September 2012

    Well, You can thank Anna for my daily scrobbling trough Your blog =) I really enjoy her posts. The only thing I don’t like about them – the negative comments from the readers. But Hey! She can’t change that 😉
    As for TheBlondeSalad.. I’m following her blog from the very beginning. And I can only say that there is nothing authentic about her. She became fashionable once the gay (a wild guess on my side) italian friend start popping up on her blog.. probably her fashion assistent. Until then it was jeans and a t-shirt-blog. Being a law student myself, I really can’t grasp the fact that she manages law school. She is either attending fashion weeks or on vacation. But who knows.. maybe law school in Italy is not that bad as law school in Germany 😉
    I must give her props though for the managing part. She really can sell herself. Really, really well.
    Gosh, I probably sound bitter right now. I’m not =)

    As for Your blog, I come here gladly. I like Your views. It is kind of refreshing amongst all those only picture-blogs. Every now and then someone’s opinion is more than a pretty picture =)

    p.s. May I ask, which magazine are You working for? I would love to buy a copy =)

    p.p.s. I still haven’t figured out, in what language shound I comment. Being that neither german nor english is my native language. Any preferences?

    Reply
  • GlossyTimes
    18. September 2012

    Zu Magoblütes Konzept: sie verwendet nur selbst geschossene Fotos und sammelt sich nicht (wie ich zum Beispiel) quer durch das Internet Material zusammen. Ausserdem porträtiert sie immer nur ihren Alltag. Ich hingegen äußere Großteils meine Gedanken zu etwas, das mich gerade beschäftigt. Ich habe zwar einen Plan, aber ob der wirklich so stringent bleibt, wie ich mir das wünsche, kann ich nicht garantieren. Bei ihr ist es aber so. Wenn ich jetzt ausschließlich meine Lebensverhältnisse offenbaren würde, wäre das vielleicht schon langweilig, weil ähnliche kennt man ja schon von Mango. Also suche ich mir mal eine Nische, die noch nicht besetzt ist. Mit der Zeit finde ich hoffentlich auch meinen Weg. Aber schön, dass du schon Mal Interesse an meinem Blog hast. Jeder Leser freut mich sehr! LG B.

    Reply
    • Paula
      19. September 2012

      Hallo B!

      Ich finde deinen Stil so erfrischend und lese hier gerne, auch wenn die Themen mich nicht wirklich “tangieren”.
      Ich weiß nicht, ob du das selber erfunden oder wo gefunden hast:
      “But what makes a blog work? I think being authentic, having something to say, having an opinion, trying something new and being brave.”

      Das finde ich sehr gut auf den Punkt gebracht.

      Ich war verblüfft, als ich las, dass du ausgerechnet mangeblütes Blog als authentischen Blog anführst. Vermutlich haben wir unterschiedliche Definitionen von “authentisch”. Für dich sind es die Fotos und der Inhalt, für mich und zahlreiche andere Leser ist es die Widersprüchichkeit in dem ganzen, die überwiegt: eine Woche schreibt sie, wie gesund sie sich ernährst, und dann sieht man wieder Botschaften wie lecker süßes Popcorn und Cookies sind. ?!? In Summe führt es dann zu keinem authentischen Ganzen sondern vielmehr zu einem dubiosen Konstrukt wo man sich fragt, was man da noch glauben darf.

      Bei dir habe ich den Eindruck, du stehst hinter/zu dem, was du schreibst. Du schreibst vielleicht nicht über dein Leben, aber über das, was dich beschäftigt und das klingt authentisch.
      So, genug mit der Wortklauberei.

      Das macht doch nichts, wenn die Bilder nicht die eigenen sind – Hauptsache man nennt den Fotocredit und das machst du – du weist sie ja aus, von wem sie kommen.

      Eine Frage zu deiner anonymen Identität hier: du bist doch Journalistin – warum nutzt du die Publizität deines Blogs (die zunehmen wird) nicht dafür, deinen Namen zu positionieren?
      Ich an deiner Stelle würde im Impressum oder About den Namen (=die Identität) anführen, da du im Berufsleben auch schreibst und Leute so auf dich aufmerksam werden können.

      liebe Grüße,
      Paula

      Reply
  • kara
    18. September 2012

    ich denke mal, dass du chiaras konzept ziemlich gut getroffen hast. Allerdings muss ich zu mangoblütes blog sagen, dass ich sie weder sehr authentisch finde, noch sehe ich groß ein konzept. dennoch lese ich ihren blog sehr gerne, allerdings glaube ich ehr, weil sie einfach interessante und außergewöhnliche Lebensverhältnisse hat.

    Reply
  • GlossyTimes
    18. September 2012

    Oh girl you deserve every compliment ever! Chapeau!

    Reply
  • Mangoblüte
    18. September 2012

    Aaaaaw thank you so much my dear!

    Reply

Your 2 Cents